Bad Rappenau

Instrument des Jahres sorgt für ordentlich „Wirbel“

Rekordversuch mit Drum-Sets

Rekordversuch mit Drum-Sets
Eine spektakuläre Aktion an außergewöhnlichem Ort findet auf dem Parkplatz des Kauflands in Bad Rappenau statt. Das Schlagzeug, auch „Drum-Set“ genannt, wurde zum „Instrument des Jahres 2022“ gewählt. Dies nimmt Schlagzeuger Thomas Zimmermann, Leiter der Schlagzeugschule pro-Drum, zum Anlass, seinen aufgestellten Rekord mit über 40 Drum-Sets, zu toppen und trommelt daher alle Schlagzeuger:innen der gesamten Region zusammen, um sich an diesem Rekordversuch zu beteiligen.
Anmeldung über: info@pro-drum.de

Kaufland-Parkplatz
Ein herzliches Dankeschön der Veranstalter gilt dem Kaufland Bad Rappenau, das den Parkplatz für die spektakuläre Drum-Set-Aktion zur Verfügung stellt.

Thomas Zimmermann
Der gebürtige Rappenauer Thomas Zimmermann kehrte nach seinem Musikstudium in München, Dinkelsbühl und Würzburg zurück in die Region. Im Jahr 2007 gründete er die Schlagzeugschule pro-Drum in Bad Rappenau. Als Schlagzeuglehrer, Bestseller-Autor und Musiker ist er bei vielfältigen Projekten in der Jugendförderung, als Musical-, Jazz-, u. Rock—Drummer oder auch Berater und Lehrer-Ausbilder tätig. Zwar mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet, setzt er sich seit Jahren leidenschaftlich für die regionale Musikszene und Nachwuchsförderung ein.

Termin:

Sonntag, 22. Mai 2022, 14.00 Uhr

Treffpunkt/Ort:

Parkplatz Kaufland Bad Rappenau (Raiffeisenstraße)

Sonderführung am Bohrhausmagazin

Im Rahmen des Jubiläumsjahres „200 Jahre Salz und Sole in Bad Rappenau“ wird es zahlreiche Aktionen im Umfeld der Soleförderanlagen geben. Nicht nur an den Jubiläumstagen rund um den 11.September 2022, sondern über das ganze Jahr verteilt wird das Ereignis gefeiert.

Bohren vor 200 Jahren
Diese Führung wird uns vom Gradierwerk, entlang der ehemaligen Bohrlöcher zum Museum Bohrhausmagazin, weiter am Bohrturm vorbei bis zum Tretrad geleiten. Dort werden die Teilnehmer:innen erfahren, welch beschwerliche Arbeit das Bohren vor 200 Jahren war. Ein besonderes Highlight ist die Verschiebeeinrichtung für den Bohrturm, da sie einmalig in Baden - Württemberg ist. Im Bohrhausmagazin erfahren die Gäste die Geschichte der Saline und die Einsatzbereiche des Salzes. Bohrkerne, Bohrwerkzeuge, Salzstreuerschau und vieles Mehr werden fachkundig erklärt.

Eine Besonderheit – das Bohrhausmagazin
Das Bohrhausmagazin stellt eine Besonderheit dar. Die Exponate wurden für die Landesgartenschau 2008 vom Heimat- und Museumsverein zusammengestellt. Die Unterstützung der Bevölkerung machte die Vielfältigkeit des Museums erst möglich. Wir sehen eine Salztrage, die während der Gartenschau durch einen Korbmacher originalgetreu nachgebaut wurde. In den letzten beiden Jahren ist es dem Verein gelungen, Kettenwerkzeuge aus Altbeständen des THW zu erwerben. Der Nachbau eines Schmandlöffels durch einen Bad Rappenauer Gewerbebetrieb vervollständigt die Schau.

Heimatgeschichtliche Belange
Der Heimat- und Museumsverein Bad Rappenau widmet sich den heimatgeschichtlichen Belangen der Gesamtstadt und deckt in seinem Aufgabengebiet den gesamten Osten des Kraichgaus ab. Seit 1990 veröffentlicht er den jährlich erscheinenden Heimatboten als echtes Geschichtskompendium der Stadt und aller Ortsteile. Die zwei Museen: Fränkischer Hof und Bohrhausmagazin werden von den Mitgliedern betreut. Vorträge im Wasserschloss mit interessanten Themen werden angeboten. Das Soleworschtfest und der Museumsbesen erfreuen sich großer Beliebtheit.

Fotos: Heimat- und Museumsverein Bad Rappenau

Termin:

Samstag, 25. Juni 2022 und Samstag, 13. August 2022
jeweils um 15.00Uhr

Treffpunkt/Ort:

Start am Gradierwerk an der Weinbrennerstraße

„HOCH genuss in der TIEF garage“

An Besonderheit kaum zu übertreffen
Eine Harfe ist ein besonderes Instrument. Zwei Harfen verdoppeln das Vergnügen und wenn die beiden Musikerinnen mit ihren „himmlischen“ Instrumenten als Konzert-Location die Tiefgarage des Bad Rappenauer Rathauses wählen, ist das an Besonderheit kaum zu übertreffen!
Umrahmt wird die Veranstaltung von überraschenden Videoeinspielungen verschiedener „besonderer Orte“ aus der Umgebung. Erfahren Sie dabei Neues, Witziges und Ungeahntes über Bad Rappenau.

Eine besondere Tiefgarage
Die Tiefgarage des im Jahr 2000 fertig gestellten Bad Rappenauer Rathauses bietet eine besondere Kulisse für das klangvolle, kreative und experimentierfreudige Harfenduo Kox-Schindelin/Ferber.
In der Tiefgarage befindet sich übrigens auch der Grundstein des Rathauses: eine große Messingplatte, die die Namen aller Kinder von Bad Rappenau trägt, die im Jahr 1998 geboren wurden, dem Jahr in dem die Entscheidung für den Neubau gefällt wurde.

Experimentierfreudiges Harfen-Duo
Die beiden Harfenistinnen Maren Ferber (Bad Rappenau) und Anne Kox-Schindelin (Würzburg) lernten sich 2011 bei einem Auftritt kennen und gründeten kurze Zeit später ein Harfen-Duo.
Ihre Experimentierfreude und Kreativität stellen sie auch in der Auswahl ihres Konzertprogrammes unter Beweis: Vom Klangbad in Smetanas "Moldau" bis hin zum flotten Groove beim südamerikanischen Titel "Moliendo Café" wird die Vielseitigkeit der Harfe in ihrer Brandbreite präsentiert.

Fotolegende: Maren Ferber, Anne Kox-Schindelin
Zwei Harfenistinnen – eine außergewöhnliche Location. Alle Fotos: privat

Termin:

Samstag, 9. Juli 2022, 19.00 Uhr

Treffpunkt/Ort:

Parkhauskonzert in der Tiefgarage des Rathauses Bad Rappenau

Infos zum Konzert:
Kulturamt Bad Rappenau
Kirchplatz 4, 74096 Bad Rappenau
Tel.: 07264 922 161 oder 922 162
Email: Kulturamt@
badrappenau.de

Gradierwerk-Konzerte

200 Jahre Sole-Bohrung
In Bad Rappenau wird 2022 ein rundes Jubiläum gefeiert: 200 Jahre Sole-Bohrung.
Klar ist, dass ohne die Entdeckung des Salzlagers Bad Rappenau heute kein bekannter und beliebter Kurort wäre. Deshalb feiert die Stadt im September das Jubiläum mit vier Open-Air-Picknick-Konzerten an der Stelle, an der die Sole heute noch hautnah erlebbar ist, dem Gradierwerk im Salinenpark. So wechselhaft wie die Geschichte der Bad Rappenauer Saline mit der Gewinnung von Speisesalz ist, so abwechslungsreich ist auch das Musikprogramm der Gradierwerk-Konzerte.
Bei schlechtem Wetter finden die Konzerte im Kurhaus statt. Der Eintritt zu den Konzerten frei.

Das Gradierwerk
Einem überdimensionierten Holzregal ähnlich, in der Mitte mit Reisigbüscheln gefüllt, so steht das Gradierwerk von weitem sichtbar in der Talaue im Salinenpark. Diese rund 30 Meter lange und acht Meter hohe Anlage ist eine Art Freiluftinhalatorium, bei welchem die Bad Rappenauer Starksole über Schwarzdornreisig rieselt und dabei durch den Verdunstungsprozess die Umgebungsluft mit Salz anreichert. Quasi wohltuende salzhaltige Luft atmen fernab vom Meer. Das Gradierwerk wurde zur Landesgartenschau 2008 erbaut und ist seither fester Bestandteil des Wohlfühl- und Entspannungsangebotes des Sole-Heilbades. Die Anlage ist ganzjährig in Betrieb und frei zugänglich.

Fotolegende: Das Gradierwerk im Salinenpark Foto: BTB-HPSchmitt

Drei Bands, ein Chor
Die Grand Central Bigband präsentiert musikalische Highlights im original Bigbandsound aus annähernd 100 Jahren Musikgeschichte.
Die Open Doors sind weit über die Region Heilbronner Land hinaus bekannt und lassen den Funken zum Publikum mit Chor-Arrangements aus Rock und Pop überspringen.
Die Glamrock-Band Major Healey lässt die wilde Seite der 70er Jahre musikalisch wiederaufleben und garantiert zudem ein Wiedersehen mit Glitzer-Schlaghose und Plateauschuhen.
Die Brenz Band aus Ludwigsburg ist die „erste integrative Band Deutschlands“ und schafft es regelmäßig mit ihren Auftritten weltweit, das Publikum aus den Sitzen zu heben. Die Brenz Band wurde zum UNESCO-Künstler für den Frieden ernannt.
Alle Bands haben eines gemeinsam: die unbändige Leidenschaft für Musik.

Fotolegenden:
Die Grand Central Band Foto: AKraemer
Die Open Doors Foto:BHeinle
Glamrock-Band Major Healey Foto:NBarton
Die Brenz Band, UNESCO-Künstler für den Frieden Foto JDietl

Termin:

Mittwoch, 14. September 2022
Grand Central Bigband „Las Vegas Show“

Donnerstag, 15. September 2022
Open Doors „The Choir”

Freitag, 16. September 2022
Major Healey „Glam Rock at its best”

Samstag, 17. September 2022
Brenz Band “Wir spielen Euch in Grund und Boden“

Konzertbeginn am Gradierwerk jeweils um 19.00 Uhr
(Konzertbeginn im Kurhaus bei Schlechtwetter jeweils um 19.30 Uhr)

Treffpunkt/Ort:

Gradierwerk Bad Rappenau in der Weinbrennerstraße

Mehr Infos zu den Konzerten:
BTB Bad Rappenauer Touristikbetrieb GmbH
Kirchplatz 4, 74906 Bad Rappenau
Tel. 07264 922-391
gaesteinfo@badrappenau.de
www.badrappenau-tourismus.de