Gundelsheim

„Überraschende Einblicke und Zeitzeugen“

Ein geführter Rundgang um Gundelsheim mit seinen noch zu Dreiviertel erhaltenen Stadtmauern und Wehranlagen aus dem Mittelalter mit überraschenden Einblicken und Zeitzeugen.

Tour rund um die Gesamtanlage
Mit der Verleihung der Stadtrechte durch Kaiser Karl IV. im Jahre 1378 begannen die „Deutschordens-Bauleute“ die gesamte Stadt an der Südflanke der alten Burg Horneck neu anzulegen: sie fingen bei den Stadtsicherungen an, es folgten dicke und hohe Stadtmauern, tiefe Stadtgräben, zwei Stadttore und zwölf große Wehrtürme. Zusammen mit dem über 30 m hohen Bergfried, der Burg mit Dauerbesetzung und Wächtern, sicherlich eine starke Bastion. Innen konnte die Stadt jetzt wachsen, mit allem was dazugehörte.
Diese Gesamtanlage werden die Teilnehmer:innen umrunden, geführt von Torwärter und Türmer, der die Besonderheiten dabei eindrucksvoll darstellt.
Möglicherweise überraschen auf diesem Weg auch Zeitzeugen jener Epochen, die aus jener Zeit erzählen und faszinierende Einblicke geben.
Als Abschluss genießen die Gäste auf der Terrasse des Schloss Hornecks den wohl schönsten Blick ins Neckartal und das Gundelsheimer Himmelreich.

Termin:

Samstag 25. Juni 2022
14.00 Uhr

Treffpunkt/Ort:

Treffpunkt Parkplatz am Allmend

Stadt Gundelsheim – Tourismus
Tel.: 06269 9641
tourismus@gundelsheim.de