Lauffen a. N.

Märchenwanderung durchs Lauffener Städtle

Märchenspaziergang zu besonderen Orten
Ein kleiner Märchenspaziergang durch das historische Lauffener Städtle führt zu besonderen Orten aus früheren Zeiten. Der Rundgang startet am leise plätschernden historischen Rathausbrunnen, führt vorbei am alten Gefängnis, durch das mittelalterliche Stadttor und auf verschlungenen Wegen zurück zur Rathausburg. Dort endet der kleine Rundgang unter der Einheitslinde mit einem geselligen Ausklang. An den Stationen lesen die Lauffener Märchenfreundinnen um Heide Böhner ausgewählte Märchen. Veranstalter sind die Märchenfreunde Lauffen a.N.

Die Märchenfrauen von Lauffen
Die Märchenfrauen von Lauffen bieten jeden Monat im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Märchen im Burgturm“ einen Märchenabend für Erwachsene an. An schönen Sommerabenden wird auch mal im Hof der Rathausburg gelesen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltungsreihe der Stadt Lauffen ist frei, doch wird um eine Spende für Kinderhilfsprojekte gebeten.

Die Lauffener Rathausburg, Foto: Ulrich Seidel

Termin:

Sonntag, 15. Mai 2022,16.00 Uhr

Preis:

Eintritt frei. Um eine Spende für Kinderhilfsprojekte wird gebeten.

Treffpunkt/Ort:

Hof der Lauffener Rathausburg

Anmeldung bei Heide Böhner Fon 07133 12798

Theater-Spaziergang „Himmel über Hölderlin“

Eine Klangkunstreise auf den Spuren Friedrich Hölderlins durch das Neckartal
Hölderlin war ein leidenschaftlicher Wanderer. Die Teilnehmer:innen tun es ihm gleich: Sie wandern und lauschen gleichzeitig den Geschichten aus Hölderlins Leben, seinen Gedichten, und dem, was Weggefährt:innen über oder zu ihm zu sagen hatten. Dazu wurden Gedichte vertont und eingesungen. Live gespielte Schauspielszenen unterbrechen das Ganze und zeigen eindrücklich Hölderlin in seiner ganzen Begeisterung, seiner Verzweiflung, seiner Verklärtheit, so dass man sich am Ende dem Dichter nahe fühlt...

Entführt in Klangräume
Während des etwa 3,5 km langen Spaziergangs (Dauer: ca. eineinhalb Stunden) durch das Neckartal und die Weinberge rund um den Römischen Gutshof zwischen Lauffen und Neckarwestheim kommen Funkkopfhörer zum Einsatz, über die die Teilnehmenden in verschiedene Klangräume entführt werden. Dies sorgt für eine optimale Sprachverständlichkeit während des gesamten Spaziergangs, bei dem die Landschaft und die gehörte Sprache miteinander in Dialog treten. Gerade beim Gehen wird deutlich: Hölderlins Texte müssen gesprochen werden, damit ihr meisterlicher Klang und faszinierender Rhythmus erspürt werden können.

Die Theaterspinnerei Frickenhausen wird für ihre selbst geschriebenen Stücke von einem überregionalen Publikum geschätzt. Charakteristisch für sie ist der Einsatz modernster multimedialer Technik. Dank ihres technischen Know-Hows und ihres künstlerischen Potenzials erschaffen sie Bilderwelten, durch die das Publikum mit allen Sinnen in die Geschichten eintaucht. Gespielt wird immer wieder an außergewöhnlichen Plätzen, an denen man nicht an Theater denkt. Dabei ist bemerkenswert, dass nicht die Theatermacher ein Theaterstück an diese Orte bringen, sondern die jeweiligen Orte zur Inspiration für neue Stücke werden.

Fotomontage: Theaterspinnerei Frickenhausen

Termin:

Samstag, 28. Mai 2022, Beginn: 18.00 Uhr, Treffpunkt: 17.10 Uhr
(evtl. Zusatztermin: So, 29. Mai 2022, 17.00 Uhr)

Preis:

Eintritt 30 Euro / 22 Euro (ermäßigt)

Treffpunkt/Ort:

Parkplatz Römischer Gutshof zwischen Lauffen a.N. und Neckarwestheim

Vorverkauf / Anmeldung www.lauffen.de/tickets
Eine Veranstaltung des Hölderlinhauses Lauffen a.N. Gefördert vom Literaturland Baden-Württemberg.

Frauen mit dem grünen Daumen

Vortrag von Ulrike Kieser-Hess im Garten über berühmte Gärtnerinnen

Gartenkunst
Die Teilnehmer:innen machen während des Vortrages eine Gartenreise. Sie besuchen ganz gemütlich ohne Unkraut zupfen zu müssen, verwelkte Rosen abzuschneiden oder Hecken zu stutzen, einige berühmte Gärtnerinnen und ihre floralen Paradiese. Geschaut wird aber auch mal, wie die Gartenkunst der Frauen mit den grünen Daumen in Literatur und Kunst Blüten getrieben hat.
Leidenschaftliche Literaturfreundin
Ulrike Kieser-Hess ist eine erfahrene Journalistin und leidenschaftliche Literaturfreundin. Dass ihre Interessen dort noch lange nicht enden, zeigt sie immer wieder in spannenden und lebendigen Vorträgen zu vielfältigen Themen, bei denen oft Frauen mit besonderen Talenten im Mittelpunkt stehen.

Generationen-Garten
Wo kann man berühmte Gärtnerinnen besser kennenlernen als in einem Garten. Deswegen findet der Vortrag im „Generationen-Garten“ der Lauffener Familie Wein statt, hinter dem Gebäude Ilsfelder Strasse 6/1. Eine Überdachung für den Regenfall ist vorhanden.

Prächtige Gewächse Foto: pixabay/jf-gabnor

Termin:

Samstag, 18. Juni 2022, 16.00 Uhr

Preis:

Eintritt auf Spendenbasis

Treffpunkt/Ort:

Garten der Familie Wein (Zugang von der Ilsfelder Str. 6/1), Lauffen a.N.

Anmeldung unter www.lauffen.de/tickets
Eine Veranstaltung der Stadt Lauffen a.N.

Sagenumwobener Wald – Sagen aus dem Zabergäu

Sagen und Bräuche
Eine Märchenerzählerin und eine Journalistin erzählen Märchen, Sagen und Bräuche aus der Region. Die Zuhörerschaft wird in ein verzaubertes Land entführt, in dem Ritter und Flötenspieler, verwunschene Kirchen, unterirdische Gänge, Geister und Gaukler zu Hause sind.

Wunderbare Märchenerzählerin
Die wunderbare Märchenerzählerin bietet schon seit vielen Jahren mit den „Lauffener Märchenfreunden“ die beliebten monatlichen Lesungen „Märchen im Burgturm“ an; Ulrike Kieser-Hess bezeichnet sich selbst als „neugierige Journalistin mit einer großen Liebe zu Büchern und Geschichten“.

Lauffener Forchenwald
Der Veranstaltungsort ist eine ausgeschilderte Kreuzung mitten im Lauffener Forchenwald. Ein Platz, an dem sich in früheren Zeiten die Jugend zum Tanz getroffen hat und so manche Liebelei ihren Anfang nahm…

Wunderbare-Waldkulisse für spannende Märchen Foto: Marco Dinkel

Termin:

Samstag, 2. Juli 2022, 16.00 Uhr

Preis:

Eintritt auf Spendenbasis

Treffpunkt/Ort:

Forchenwald Lauffen a.N.; Treffpunkt vor der Sportgaststätte (Am Forchenwald 50)

Anmeldung erbeten unter: www.lauffen.de/tickets
Eine Veranstaltung der Stadt Lauffen a.N.

Lauffener Kultursommer 2022

Folknacht am Klosterhof mit More Maids & Broom Bezzums

More Maids - Die First Ladies des Irish Folk
Das Markenzeichen der Band More Maids ist der mehrstimmige Gesang. Die Songs sind teils original irisch, teils haben sie Acoustic-Pop-Einflüsse, sind aber durchweg in der irischen Tradition des "Storytelling" verwurzelt. Nicht nur A Cappella sorgen die More Maids bei ihren Konzerten für Gänsehaut, sondern spielen auch ihre typisch irischen Instrumente meisterhaft und lassen so zwischen den Liedern immer wieder mit flotten Tanzstücken die Funken fliegen. Ein Konzertabend mit Wohlfühlgarantie.

Broom Bezzums - Powerful New Folk
Die beiden Vollblutmusiker Mark Bloomer und Andrew Cadie als „Broom Bezzums“ gelten seit über 15 Jahren als eine der führenden Folkbands der Republik. Ihr enger Harmoniegesang fesselt die Zuhörer und lädt sie ein, in eine Welt der Geige, Northumbrian Small Pipes (nord-englischer Dudelsack), Mandola, Gitarre und Perkussion einzutauchen. Mit einer einzigartigen Mischung aus dieser gekonnten, ansteckenden Musik und ihrer unnachahmlichen humorvollen und prägnanten Ansagen, geliefert in (fast) perfektem Deutsch, sorgt das Duo für eine eindrucksvolle Zuschauererfahrung und eine stetig wachsende Fangemeinde.

Lauffener Klosterhof
Das Freigelände Lauffener Klosterhof, eine kleine parkähnliche Anlage direkt am Ufer der Zaber, ist ein geschichtsträchtiger Ort: Um das Jahr 1250 wurde hier ein Nonnenkloster gegründet. Im 18. Jahrhundert waren Großvater und Vater des Lauffener Dichters Friedrich Hölderlin herzogliche Klosterhofmeister. Der kleine Friedrich verbrachte an diesem Ort seine frühen Kindheitsjahre. Im Zuge der Pandemie 2020 wurde das Freigelände zwischen der wiederaufgebauten Klosterkirche (heute: Veranstaltungsort „Klosterhof“) und dem Flüsschen Zaber als grünes Kleinod mitten in der Stadt für Open-Air-Veranstaltungen entdeckt, der die Besucher in den letzten beiden Jahren mit seiner einzigartigen Atmosphäre zwischen historischen Bauwerken und idyllischer Natur bezauberte.

Foto links: Jolyon Holroyd, Foto rechts: Emma Gorman

Termin:

Freitag, 8. Juli 2022, 18.00 Uhr

Preis:

Eintritt 25 Euro / 15 Euro (erm.)

Treffpunkt/Ort:

Freigelände Klosterhof Lauffen a.N.

Vorverkauf: www.lauffen.de/tickets
Eine Veranstaltung der Stadt Lauffen a.N. im Rahmen des städtischen Kulturprogramms „bühne frei…“

Lauffener Kultursommer 2022

Mackefisch „Brot und Glitzer“

LIEDERPOETRYKABARETTWAHNSINN
Mit ihrem Debütalbum „Brot und Glitzer“ wurde das Mannheimer Liedermacher-Duo MACKEFISCH für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert. Ihnen wurde 2020 der Walther-von-der-Vogelweide-Preis und 2021 der Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg (Förderpreis) verliehen. Kein Wunder: die sprachliche und musikalische Bandbreite der beiden ist echt enorm.

Peter Fischer ist ein Virtuose am Klavier. Zusammen mit Multiinstrumentalistin Lucie Mackert auf ihrer selbstgebauten Koffer-Bassdrum – mit Gitarre, Banjo-Ukulele, Drumsticks oder Melodica in der Hand und jede Menge Klimbim an den Füßen – schlagen die beiden gekonnt das Publikum in ihren Bann. Gerade noch mit zweistimmigem Gesang betörend, zieht einem MACKEFISCH im nächsten Moment mit der voranpreschenden Energie eines 2-Personen-Orchesters gut gelaunt den beat-gebenden Steppschuh aus. Wenn sich über diesen ungewöhnlichen Klangteppich dann noch Texte legen, „die bissig, frech und dann wieder unerwartet poetisch sind“ (SZ) – was will man mehr?

Das Liedermacher-Duo Mackefisch Foto: Max Saufler

Termin:

Samstag, 9. Juli 2022, 19.00 Uhr

Preis:

Eintritt 15 Euro

Treffpunkt/Ort:

Freigelände Klosterhof Lauffen a.N.

Vorverkauf www.lauffen.de/tickets
Eine Veranstaltung der Stadt Lauffen a.N. im Rahmen des städtischen Kulturprogramms „bühne frei…“

Lauffener Kultursommer 2022

Quintense „Finesse“

Programm „Finesse“
Nachdem die A-Capella-Pop-Formation QUINTENSE in den letzten Jahren national und international bei zahlreichen Wettbewerben mit Gold ausgezeichnet wurde, findet sich in ihrem aktuellen Programm „Finesse“ nun das wieder, was die Band lebt: Musikalität, Raffinesse, Frische. QUINTENSE hat sich mit jedem Song des Programms für ein i-Tüpfelchen der Popmusik entschieden: Die Musik von Bruno Mars, Coldplay, Prince, Justin Timberlake, Jason Mraz, den Beatles und vielen anderen gewinnt durch die abwechslungsreichen Arrangements der Band besonderen Glanz.

A-Capella-Pop-Formation QUINTENSE
QUINTENSE begeistert längst nicht nur Liebhaber der Vokalmusik: Die fünf jungen Senkrechtstarter der Leipziger Vocal Group erschaffen einen außergewöhnlich harmonischen sowie mitreißend groovigen Sound, der jedes Publikum gleichermaßen berührt wie beeindruckt. Mit Natürlichkeit, Witz und Elan zieht QUINTENSE sein Publikum in den Bann und fängt die verschiedensten Stimmungen des Lebens mit den bekannten Songs ein - alle fesselnd, alle ehrlich, alle besonders. QUINTENSE sind Sabrina Häckel, Katrin Enkemeier, Carsten Göpfert, Jonas Enseleit und Martin Loren.

Die Formation QUINTENSE Foto: Marcus Froehner

Termin:

Sonntag, 10. Juli 2022, 19.00 Uhr

Preis:

Eintritt 25 Euro / 15 Euro (ermäßigt)

Treffpunkt/Ort:

Freigelände Klosterhof Lauffen a.N.

Vorverkauf www.lauffen.de/tickets
Eine Veranstaltung der Stadt Lauffen a.N. im Rahmen des städtischen Kulturprogramms „bühne frei…“

Neckar-Ansichten

Geführter Spaziergang zum Lauffener Krappenfelsen und Römischen Gutshof

Kulturhistorischer Spaziergang
Schon vor rund 1800 Jahren - zur Zeit der Römer - war Lauffen ein attraktiver Ort zum Leben und Wohnen. Davon zeugt heute die „villa rustica“ (Römischer Gutshof), die 1977 bei Flurbereinigungsmaßnahmen mitten in den Weinreben entdeckt wurde. Und vom nahegelegenen Krappenfelsen aus - hoch über dem Neckar gelegen - wird die Lebensader des Flusses anhand von Neckar-Ansichten im Wandel von Jahrhunderten und aus verschiedenen Blickwinkeln nachvollzogen. Kurzum: Die Teilnehmer:innen erleben einen kulturhistorischen Spaziergang von der Vergangenheit bis in die heutige Zeit.

Klaus Koch
Der Lauffener Gästeführer Klaus Koch, langjähriger Vorsitzender des Arbeitskreises der Lauffener Gästeführer, nimmt die Gäste mit auf diesen besonderen Ausflug in die Geschichte der letzten rund 2000 Jahre und eröffnet den Teilnehmer:innen ganz besondere Ausblicke auf den majestätischen Neckar und die von ihm geprägte Weinlandschaft.

Gutshof und Krappenfelsen
Der Römische Gutshof gibt als offen zugängliches Freilichtmuseum einen Einblick in die Lebensweise der Römer im mittleren Neckarraum. Er bestand aus vier Gebäuden, die auf einem ein Hektar großen Areal in fantastischer Halbhöhenlage mit Blick auf den Neckar und auf die Lauffener Stadtsilhouette liegen. Der Lauffener „Krappenfelsen“ ist eine wildromantisch aus den geordneten Rebzeilen aufragende, malerische Felsformation mit einem einzigartigen Rundblick auf das Neckartal.

Foto: Dieter Anzock / NZT

Termin:

Samstag, 1. Oktober 2022, 15.00 Uhr, Dauer: ca. 90 Minuten

Preis:

Eintritt: 5 Euro (Erw.), Kinder frei.

Treffpunkt/Ort:

Parkplatz Römischer Gutshof an der Landesstraße L1105 von Lauffen a.N. nach Ilsfeld

Anmeldung erbeten an Gästeführer Klaus Koch, Fon 01522 77 84 713 bzw. Klaus.Koch@Lauffen.de.

LATERNENLICHTER

Herbstlichter-Event im Park „Auf dem Kies“ Lauffen am Neckar mit Blasmusik

Open-Air in großer Besetzung
Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle Lauffen a.N., des Amateurblasmusikorchesters „StartUps“ und des Jugendorchesters des Musikvereins Lauffen a.N. finden sich an diesem hoffentlich schönen Herbstabend bei Sonnenuntergang auf dem Gelände des Parks „Auf dem Kies“ in Lauffen ein und spielen in großer Besetzung in einem Open-Air-Konzert Blasmusikstücke für die Großen und Laternenlieder für die Kleinen. Familien mit Ihren Kindern aus Lauffen und der ganzen Region sind herzlich dazu eingeladen. Die Stadtkapelle freut sich auf viele Laternen.

Die Stadtkapelle
Der Stadtkapelle Musikverein Lauffen am Neckar e.V. gehören etwa 370 Mitglieder an, davon ca. 150 aktive Musikerinnen und Musiker, die in insgesamt sechs Blasmusikorchestern im Erwachsenen- und Nachwuchsbereich gemeinsam musizieren und mit ihrem breiten Spektrum an Auftritten im kulturellen Leben Lauffens präsent sind.

Weitläufiges Parkgelände
Direkt an der Zabermündung in den Neckar in Lauffen befindet sich ein weitläufiges Parkgelände, das von der Silhouette der Rathausburg und der Regiswindiskirche umrahmt wird. Hier treffen sich die Lauffener zum Spazierengehen, und ein schöner Spielplatz lädt Familien mit kleinen Kindern zum Verweilen ein.
Ein idealer Ort für das „Laternenlichter“–Event der Stadtkapelle, bei dem hoffentlich viele Kinder bei Sonnenuntergang an einem warmen und trockenen Herbstabend ihre Laternen zum Leuchten bringen und Blasmusikklänge über den Neckar schallen.

Event mit viel Atmosphäre Foto: Karsten Wiese

Termin:

Samstag 29. Oktober 2022, ab 18.30 Uhr

Preis:

Eintritt frei. Spenden zum Umbau des Musikerheims des Vereins sind willkommen.

Treffpunkt/Ort:

Parkgelände „Auf dem Kies“